Sportklettern als Leistungssport

Von der Nischensportart zum Breitensport und Leistungssport

Der Wandel vom Selbsterfahrungs- und Aussteigersport zum etablierten Breiten- und Leistungssport wurde in nur 30 Jahren vollzogen, vor allem auch dank der Kletterhallen. So nennt beispielsweise der deutsche Alpenverein im Jahr 2010 als Zahl für Deutschland 350 000 Personen, in Europa 2 Millionen und für die Schweiz werden insgesamt etwa 40.000 Kletterer angenommen.

 

Spitzensport Wettkampfklettern

Kletterwettkämpfe finden heute fast ausschliesslich an künstlichen Kletterwänden und in Hallen statt. Die Entwicklung von 1985 in Bardonnechia in Italien und beispielsweise der kommenden EM 2012 in Paris-Bercy ist rasant vorangeschritten. Im Jahr 2013 wird das Internationale Olympische Committee (IOC) bereits darüber entscheiden, ob das Wettkampfklettern an den Olympischen Sommerspielen 2020 ins Olympiaprogramm aufgenommen wird.

International richtet die International Federation of Sports Climbing www.IFSC Weltmeisterschaften, Weltcups und Kontinentalmeisterschaften in den Kategorien Frauen, Männer, Junioren und Jugend (mit diversen Unterkategorien) aus. Im internationalen Spitzensport wird in drei Disziplinen geklettert: Dies sind das Schwierigkeits- bzw. Lead-Klettern, Bouldern und Speedklettern.

Mehr Information zu den Disziplinen findest du unter www.sac-cas.ch

  

Spitzensport Wettkampfklettern in der Schweiz

In der Schweiz ist der Schweizer Alpen-Club SAC mit seinem Ressort Leistungssport Swiss Climbing SAC für das gesamte Management und die Organisation des Leistungssportes Sportklettern zuständig.

Trainingserkenntnisse aus dem Bereich der absoluten Weltspitze des Sportkletterns aber auch Erkenntnisse aus dem Training mit den Schweizer Nachwuchsathleten fliessen in die Kurs- oder Routenbausausbildungen ein und fördern damit die Entwicklung des Sportkletterns.

 

Spitzen- und Leistungssport im MAGNET

Das MAGNET ist das Nationale Leistungszentrum der Nationalmannschaften Swiss Climbing sowie neu ab 2012 Mitträger des Regionalzentrums Bern Mittelland/ Emmental.

Dies bedeutet, dass an den vielseitigen Kletterwänden des MAGNET regelmässig alle Kadermitglieder der Elite- oder Nachwuchs-Nationalmannschaften trainieren. Ob in der Saisonvorbereitung oder kurz vor den wichtigsten nationalen und internationalen Wettkämpfen: die kleinen und grossen Stars der Schweizer Kletterszene machen es dir vor und es nicht verboten, ihnen dabei zuzuschauen.

MAGNET Trainingszentrum für Sportkletterer Sigrist GmbH | Freiburgstrasse 632 | 3172 Niederwangen | 031 982 15 16 | info[at]klettern-bern.ch